Aktuelles

UVNord-Präsident Uli Wachholtz erneut ins Präsidium der BDA in Berlin gewählt

Hamburg/Rendsburg. Der Präsident der Vereinigung der Unternehmensverbände in Ham­burg und Schleswig-Holstein Uli Wachholtz ist im Rahmen der Mitgliederversammlung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in Berlin gestern erneut einstimmig in das Präsidium gewählt worden.

UVNord-Präsident Uli Wachholtz vertritt damit auch zukünftig die Interessen der norddeutschen Wirtschaft im Präsidium des sozial- und tarifpolitischen Spitzenverbandes der gesamten deutschen Wirtschaft in Berlin. Wachholtz wurde erstmalig im Jahr 2009 in das BDA-Präsidium gewählt.

UVNord ist der wirtschafts- und sozialpolitische Spitzenverband der norddeutschen Wirtschaft und vertritt über seine 102 Mitgliedsverbände die Interessen von mehr als 60.000 Unternehmen, die in Hamburg und Schleswig-Holstein rund 1,72 Millionen Menschen beschäftigen. UVNord ist zugleich die schleswig-holsteinische Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

 

Download der Presseinfo als PDF


Hamburg/Rendsburg. Der Präsident der Vereinigung der Unternehmensverbände in Ham­burg und Schleswig-Holstein Uli Wachholtz ist im Rahmen der...

Weiterlesen

„Eine Entscheidung zu Lasten der nachfolgenden Generationen, die aus politiktaktischen Gründen erfolgt ist und nicht aus Gründen der Stärkung unseres...

Weiterlesen

Prinzip des Förderns und Forderns bleibt aufrechterhalten und richtig!

Jobcenter in Hamburg und Schleswig-Holstein arbeiten vorbildlich ...

Weiterlesen