Aktuelles

UVNord-Präsident Uli Wachholtz zum Kompromiss zur Erbschaftsteuerreform:

 

„Die Einigung im Vermittlungsausschuss zur Erbschaftsteuerreform schafft endlich die für die Unternehmen dringend erforderliche Rechtssicherheit. Für viele Unternehmen ist die strategische Nachfolgeplanung schon seit Jahren eines der wichtigsten Themen. Die inhaltlichen Ergebnisse können aber nicht zufriedenstellen. Auch wenn in Zukunft Betriebsvermögen von der Erbschaftsteuer verschont werden kann, wird die Erbschaftsteuerbelastung für die Wirtschaft insgesamt steigen. Hier hätten wir deutlich positivere Signale für den Mittelstand erwartet. Der Kompromiss wird Arbeitsplätze kosten.“ UVNord ist der wirtschafts- und sozialpolitische Spitzenverband der norddeutschen Wirtschaft.

UVNord vertritt über seine 86 Mitgliedsverbände die Interessen von mehr als 41.000 Unternehmen in Hamburg und Schleswig-Holstein in denen heute rund 1,55 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtige Beschäftigung finden. UVNord ist zugleich die schleswig-holsteinische Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

22.09.2016

 

Pressemitteilung als PDF


AGA-Präsident Dr. Hans Fabian Kruse in den Vorstand gewählt

UV Kiel-Vorsitzender Hendrik Murmann folgt Uli Jacobi

Weiterlesen

Unternehmen loben die Schwerpunktsetzungen in den
Bereichen Investitionen, Verkehr, Mittelstand und sehen im
Koalitionsvertrag den bestmöglichen...

Weiterlesen

Norddeutsche Wirtschaft zieht positive Halbjahresbilanz

Weiterlesen