Aktuelles

UVNord-Präsident Uli Wachholtz zum Brexit-Debakel:

„Wegen der Tragweite bedauern wir die gestrige Entscheidung außerordentlich.
Gerade die norddeutsche Industrie ist eng mit dem Königreich verwoben, was das Beispiel AIRBUS eindrucksvoll belegt. Schlimm ist die weitere Hängepartie. Egal jedoch ob geordnet oder ungeordnet - die Auswirkungen werden unsere Unternehmen deutlich spüren.“

UVNord ist der wirtschafts- und sozialpolitische Spitzenverband der norddeutschen Wirtschaft und vertritt über seine 99 Mitgliedsverbände die Interessen von mehr als 55.000 Unternehmen, die in Hamburg und Schleswig-Holstein rund 1,63 Millionen Menschen beschäftigen. UVNord ist zugleich die schleswig-holsteinische Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).


Download der Presseinfo als PDF


„Wegen der Tragweite bedauern wir die gestrige Entscheidung außerordentlich.
Gerade die norddeutsche Industrie ist eng mit dem Königreich verwoben,...

Weiterlesen

„Die angekündigten Arbeitsniederlegungen am Hamburg-Airport werden als Warnstreik angekündigt, sind aber ein bewusster Angriff auf die Mobilität...

Weiterlesen

Kiel. Das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Schleswig-Holstein und die Bundesagentur für Arbeit – Regionaldirektion Nord haben eine gemeinsam entwickelte...

Weiterlesen